Leitfaden Chinesische Medizin

Grundlagen und Leitfaden der Chinesische Medizin

Leitfaden-Chinesische-MedizinEine chronische Erkrankung in der Jugend hatte C. Focks dazu angeregt, ihr späteres Medizinstudium von einem ganzheitlichen Ansatz her anzugehen. Die Fachärztin für Anästhesie erwarb sich zusätzliche Qualifikationen in der energetischen und chinesischen Medizin in Österreich, Deutschland und China. Deshalb darf sie ihre Patienten auch homöopathisch und mit Naturheilverfahren therapieren. Seit 1997 unterrichtet sie als Dozentin zum Thema Chinesische Medizin in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Ihr “Leitfaden Chinesische Medizin” erscheint aktuell in der 6. Auflage und gibt einen vollständigen Überblick über die Therapie in der chinesischen Medizin sowie die praktische Anwendung im Praxis-Alltag. Ergänzt wird das Buch mit mehr als 100 Bildern, welche das Lokalisieren der Akupunkturpunkte erleichtert.

Was ist chinesische Medizin?

Im wesentlichen faßt die chinesische Medizin, die sich im Laufe von zwei Jahrtausenden entwickelt hat, auf Akupunktur, Moxibustion und der Therapie mit Arzneimitteln. Weitere Elemente sind verschiedene Massagetechniken und Diäten.

Seit den 1950er Jahren breitet sich das Wissen aus der chinesischen Medizin auch im Westen immer weiter aus. Akupunktur beispielsweise wird mittlerweile weltweit praktiziert. Als Pioniere dieser medizinischen Richtung gelten naturheilkundlich ausgerichtete Heilpraktiker und Ärzte wie August Brodde oder Gerhard Bachmann. Ihre Kenntnisse hatten sie aus Japan und Vietnam importiert, da sich China in den ersten Jahren des Kalten Krieges komplett von der Außenwelt abgeschottet hatte. Einen wahren Boom erlebte die chinesische Medizin, als in den 1970er Jahren die Einreise erleichtert wurde und Reisende von den Erfolgen der Akupunkturbehandlung berichteten.

Übernommen wurden die Grundlagen der chinesischen Medizin bereits in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten von Japan. Dort wurden die importierten Therapieformen allerdings im Laufe der Zeit abgeändert und erweitert. Obwohl die westliche Medizin in Taiwan in den vergangenen Jahrzehnten massiven Einzug gehalten hat, existieren die traditionellen Behandlungsmethoden gleichberechtigt neben den modernen Methoden weiter. Sie werden hier vor allem bei chronischen Erkrankungen als zusätzliche Behandlungen neben der schulmedizinischen Therapie eingesetzt.

Tags: , , , ,

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort